Denkmal für den Großfürsten Wolodymyr

Die alte Postkarte

Das Denkmal für den Großfürsten Wolodymyr wurde am 10. Oktober (28. September a. St.) 1853 feierlich enthüllt. Bildhauer und Architekten Petr Сlodt (Wolodymyrs Statue), Alexander Ton (Postament) und Wasyl Demut-Malynowskyi (Basrelief)

Das fand gleichzeitig mit einer anderen Veranstaltung statt – mit der Einweihung der Kettenbrücke (die Nikolajewskij Brücke)

Das Denkmal für Wolodymyr wurde zum ersten bildnerischen Denkmal Kiews.

Das Denkmal für den Großfürsten Wolodymyr

Das Denkmal für den Großfürsten Wolodymyr

Die 4,4 m hohe Figur von dem Täufer der Kiewer Rus steht auf dem 16 m hohen Postament.

Das Denkmal, noch eine Aussicht

Das Basrelief wurde von Wasyl Demut-Malynowskyi bereits in 1843 geschaffen, nach seinem Tod in 1846 wurde das Werk von dem Baron beendet.

Das Basrelief

Das Basrelief

Einige Details des Denkmals wurden nicht weit von Kaluga gegossen, die Statue – in Sankt Petersburg, in der Werkstatt von Baron Clodt. Von Sankt Petersburg nach Moskau wurde die Statue mit dem Zug geliefert, von da aus mit einem Pferdezug, weil keine Bahn zu jener Zeit existierte.

Das Denkmal. Die Rücksicht

Im Juli 2013 fanden hier die Feierlichkeiten zu Ehre des 1025. Jubiläums der Taufe der Kiewer Rus statt.

Neben dem Denkmal gibt es eine Aussichtsterrasse mit einem schönen Blick auf das linke Ufer.

Der Blick auf das linke Ufer

Der Blick auf das linke Ufer