Denkmal für Pronja Prokopiwna und Swyryd Golochwastyj

Das Denkmal für Pronja Prokopiwna und Swyryd Golochwastyj

Das Denkmal für Pronja Prokopiwna und Swyryd Golochwastyj wurde am 23. August 1999 aufgestellt (Bildhauer Schtschur und Sywko). Dieses Denkmal stellt zwei Literarischen Figuren des Theaterstückes „Zwei Hasen zu jagen“ („Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen“) eines ukrainischen Dramatikers Mychajlo Staryzkyj dar. Zur Sowjetzeit wurde ein Film nach diesem Theaterstück gestaltet (1961).

Das Denkmal steht vor den Treppen der Andreaskirchе, wo die letzte Szene des Films spielte.

Es gibt eine Tradition: Jungvermählte besuchen diese Stelle am Tag der Hochzeit, damit ihr Leben glücklicher wird, als das Leben der literarischen Helden. Es gibt noch eine Tradition: zum Glück muss man den Käfer auf dem Bratenrock von Swyryd Golochwastyj und den Ring oder die Nase von Pronja Prokopiwna reiben. Deshalb sind diese Teile des Denkmals verwischt 🙂