Kiew im Überblick

Bohdan-Chmelnyzkyj-Denkmal

Bohdan-Chmelnyzkyj-Denkmal

Kiew im Überblick: Kiew ist eine weltberühmte, uralte Stadt, der „Schwerpunkt“ aller ukrainischen Gebiete.

Es ist mehr als 1500 Jahre alt. Kiew war ein administratives und politisches Zentrum während aller Stufen seiner historischen Entwicklung: in 7.-8. Jh. war es das Zentrum des frühen Staatsgebildes der Slawen – des Polianski Fürstentums. Im 9.-12. Jh. war es als die Hauptstadt der Kiewer Rus, des mächtigen ostslawischen Staates, der in Europa, Asien und im Nahen Osten sehr bekannt war.

Die Reisenden bewundern seit alten Zeiten die Kiewer Landschaften, die Schönheit und den Reichtum der goldenen Kuppeln der Kirchen der Stadt. Am Anfang des 11. Jhs beschrieb Titmar, Bischof von Merseburg, Kiew als eine „sehr starke“ Stadt, obwohl es oft von den Angriffen der Petschenegen zerstört wurde. „In dieser großen Stadt gibt es mehr als 400 Kirchen, 8 Märkte und Bevölkerung ohne Zahl“.

Kiew dehnt sich von Norden nach Süden entlang der malerischen Ufern Dneprs aus. Wälder, Grünflächen und Stauseen machen mehr als die Hälfte des Territoriums der Stadt aus. Deshalb ist es kein Wunder, dass Kiew den Ruf eines „Stadt-Park“ am Dnepr verdiente. Die Gesamtfläche des Wasserraums innerhalb der Stadt beträgt ca 40 km².

Straßen und Autobahnen der Stadt werden in Ordnung gebracht und Verkehrsentflechtungen organisiert. Plätze und Straßen werden mit neuen Denkmälern und grüner Bepflanzung geschmückt.

Seit der Zeit, als die Ukraine zum unabhängigen Staat wurde, ist Kiew das administrative, politische, wirtschaftliche, kulturelle, wissenschaftliche und religiöses Zentrum des Landes. Nach der Bevölkerungsanzahl gehört Kiew zu den zehn größten Städten Europas. 2,8 Millionen Menschen leben hier. Das Territorium der Stadt ist in 10 Verwaltungsbezirke unterteilt. Der Präsident der Ukraine, das Parlament „Werchowna Rada“, das Ministerkabinett, höhere gerichtliche Instanzen und zentralen Behörden befinden sich in Kiew.

Hier befindet sich das breite Geflecht von Kultur- und Kunsteinrichtungen: über 30 Theater, ca. 100 Museen, 140 Bibliotheken, 19 Konzertorganisationen.

Das öffentliche Verkehrswesen ist in Kiew weit entwickelt und besteht aus U-Bahn, Straßenbahn, Trolleybus und Bus. Über 4 Millionen Passagieren nutzen täglich die öffentlichen Verkehrsmittel. Es gibt drei Linien der U-Bahn, deren gesamte Länge über 60 km (49 Stationen) reicht. Auf sie entfallen 36% des Transports.

Kiew ist das sportliches Zentrum der Ukraine: 29 Stadien mit 186.000 Sitzplätzen, 612 Sporthallen, 48 Schwimmbäder, 1366 Sportplätze, davon 470 als Einrichtungen für Sport- und Freizeitaktivitäten, 5 Pferdezentren und 5 Eislaufhallen.

Fast alle historischen Epochen haben ihre Spuren in Kiew hinterlassen. Dazu gehören verschiedene Archäologie-, Geschichts-, Architektur- und Kunstdenkmäler. 2148 Sehenswürdigkeiten, die sich in staatlicher Obhut befinden, bilden das einzigartige historische und kulturelle Erbe der Stadt. Darunter haben 1711 lokalen Charakter,  437 staatlichen Hintergrund und 39 sind von internationaler Bedeutung. Außerdem verfügt Kiew über einen reichen Natur- und Erholungsraum: ein gemäßigt warmes Klima, viele Wälder, die die Stadt umgeben und kleine Flüssen und Stauseen bieten bemerkenswerte Bedingungen für Entspannung und Erholung an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.