Marija Prymatschenko

Marija PrymatschenkoMarija Prymatschenko (auch Pryjmatschenko) wurde am 12. Januar 1909 im Dorf Bolotnja, Kiewer Gebiet geboren. Sie gehört zu den besten Künstlern der Welt, die im Stil des Primitivismus schaffen.

Hier sind einige Fakten aus ihrem Leben, die man in der Wikipedia nicht finden kann.

In der Kindheit litt sie an Poliomyelitis, eine ihrer Beine war nicht gut entwickelt, deshalb trug sie das ganze Leben lange Röcke.

  • Sie wusste gut zu sticken und mochte ukrainische Volkstracht und Blusen mit Stickerei. Sie nähte oft Kleidung für Bekannten.
  • Sie gab immer interessante, sogar komische Namen für ihre Bilder. Ein Bild konnte verschiedene Namen haben, je nach der Situation oder nach Lust und Laune.
    Marija Prymatschenko - Die Hochzeit

    Die Hochzeit

    Marija Prymatschenko - Drei Großväter

    Drei Großväter

    Marija Prymatschenko - Der Herbst reitet

    Der Herbst reitet

  • Ihre Lieblingsfarbe war grün.
  • Im zweiten Weltkrieg verlor sie ihren Mann, der sein Kind nicht gesehen hatte. Maria blieb ihm bis Ende des Lebens treu.
  • Ihr Sohn war auch Künstler, er starb 2008.
  • Designer eines finnischen Unternehmens Marimekko wurde des Plagiats beschuldigt: 2008 schuf sie ein Bildchen „Metsanvaki“ (Waldleute). Es stellte sich später heraus, dass es aus dem Bild „Reisende Rette“ abkopiert wurde.

    Marija Prymatschenko - Reisende Ratte

    Links – das Bild von Marija Prymatschenko „Reisende Ratte“ Bildquelle: aftonbladet.se

  • Viele Bilder der Künstlerin kann man im Museum der ukrainischen bildenden Kunst auf dem Territorium des Höhlenklosters sehen kann.

Unter Redaktion von Lutz Otto Raue.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.