Einige Fakten über Nationale Musikakademie

MusikakademieDie Nationale Musikakademie feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum. Am 16. November (am 03. November alten Stils) 1913 wurde eine Musikhochschule ins Konservatorium bei der Unterstützung solcher berühmten Persönlichkeiten wie Sergei Rachmaninow und Pjotr Tschaikowski umgewandelt.

Einer der Direktoren war Reinhold Glière.

Einige Fakten über Nationale Musikakademie

Das ehemalige Hotel Continental. Das war das teuerste Hotel in Kiew. Die Übernachtung kostete 15 Rubel. Zum Vergleich: ein einfacher Arbeiter verdiente 30 Rubel pro Monat.

Ursprünglich platzierte im Gebäude des Konservatoriums das Hotel „Continental“. Das war eines der besten Hotels in Kiew, das allen europäischen Standarten damalig entsprach, gebaut 1897 von Architekten Georg Schleifer und Eduard Bradtmann, bei der Beteiligung von Władysław Horodecki.

Im zweiten Weltkrieg war das Gebäude stark zerstört und in den 50-er Jahren wieder aufgebaut.

Im Jahre 1995 wurde das Konservatorium zur Nationalen Musikakademie.

Erwähnenswert sind viele bekannte Absolventen, darunter sind Vladimir Horowitz und Jan Frenkel.

Vladimir Horowitz spielt Werke Rachmaninow.

Musik – Jan Frenkel, Text – Rassul Gamsatow, Übersetzt von Naum Grebnew.