Die Wolodymyrska-Straße

Die Deutschen nehmen einen hohen Rang in der Geschichte der Stadt Kiew ein. Die ersten deutschen Umsiedler erschienen im Russischen Reich Ende des 18 Jhs. auf die Einladung der Kaiserin Katharina der Großen. Über viele Jahrzehnte erfolgte durch die Deutschen ein Zustrom “starker Wirtschaftler”, und außerdem kam es dadurch zu großen Investitionen, da neue, bisher nicht bewohnte Territorien erschlossen und aufgebaut wurden.

Deutsche Siedlungen  waren durch ihre Sauberkeit und Ordnung gekennzeichnet. In der Siedlungsmitte wurden Kirchen und andere öffentliche Gebäude bzw. Schulen und Krankenhäuser errichtet. Viele Kiewer Architekten waren deutscher Herkunft oder hatten deutsche Wurzeln.

Ab heute werde ich Euch von den berühmten deutschen Architekten erzählen sowie von Deutschen, die einen Spur in der Geschichte meiner Stadt hinterließen.

Alexander Schiele (1830-1897)

  • Die Wolodymyrska-Straße, 36: Ehemaliges Hotel „Prag“

    Die von Deutschen geschaffenen Kiewer Denkmäler

    Ehemaliges Hotel „Prag“

Drei Niederstocke wurden 1880-1882 erbaut. 1912-1913 wurden noch drei Stockwerke mit der Terrasse für das Restaurant gebaut. Hier befand sich das Hotel „Prag“

Berühmte Namen:

1885 und 1893-96 wohnte hier der berühmte russische Künstler Wiktor Wasnezow, der die Wolodymyr-Kathedrale in Kiew bemalte und ist durch seine berühmten Bilder bekannt („Die drei Bogatyr„, „Die Froschprinzessin„)

1916-18 wohnte hier der tschechische Schriftsteller Jaroslav Hašek. Im Frühling 1917 erschien seine Erzählung „Der brave Soldat Schwejk„.

  • Die Wolodymyrska-Straße, 47: Das Miethaus von Michelson

    Die von Deutschen geschaffenen Kiewer Denkmäler

    Miethaus von Michelson

Berühmte Namen:

Hier befand sich die Malerschule, wo der russische Künstler  Kasimir Malewitsch um die Jahrhundertwende unterrichtete (das berühmteste Bild von ihm ist „Schwarzes Quadrat„)

  • Die Wolodymyrska-Straße, 48: Das Wohnhaus von Brodskii

    Die von Deutschen geschaffenen Kiewer Denkmäler

    Wohnhaus von Brodskii

Das Gebäude wurde von Beretti gebaut, die Aufstockung des Gebäudes – von Alexander Schiele.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.