Sitten und Bräuche

Wsejida

„Wsejida“ –  „Всеїда“, so heißt vorletzte Woche vor der Großen Fastenzeit heißt, was im Ukrainischen „alles essen“ bedeutet.

Wsejida

Das war letzte Woche vor der Fastenzeit, wenn man Fleisch essen konnte. Das Hauptgericht am Sonntag dieser Woche war „холодець“ – „Cholodez“ (im Deutschen – Sülze)

Seit diesem Tag (im Volksmund – Sonntag des Fleischverzichts) begann die Woche, wenn die Leute kein Fleisch mehr aßen, das heißt, sie verzichteten auf Fleisch. Das Wort „Karneval“ stammt aus dem Italienischen und bedeutet „Carne vale!“ – „Fleisch, lebe wohl!“

Unter Redaktion von Lutz Otto Raue.

Im Museum Mamajewa Sloboda kann man alte ukrainische Traditionen nicht nur sehen, sondern auch daran teilnehmen.

Diese Fotos entnommen mit freundlicher Erlaubnis von Frau Zaruba Maria, Pressezentrum vom Museum (mehr unter dem Link)

Das Museum finden Sie: Mychailo Donza Str. 2.


Vergrößern