DeutschstämmigeMuseen

Apothekenmuseum

Apothekenmuseum
Apothekenmuseum

Im Bezirk Podil, in der Straße Prytysko Mykilska Nr. 7, befindet sich das Apothekenmuseum.

Hier eröffnete der deutsche Apotheker Johann Geiter im Jahre 1728 die erste private Apotheke in Kiew. Die Apotheke wurde später vom Begründer der deutschen Gemeinde Georg Bunge (1722-1792) übernommen. Sein Enkel Nikolaj Bunge (1823-1895) unterrichtete 30 Jahre in der Universität des Heiligen Wladimir, wurde dreimal zum Rektor ausgewählt. Er  wurde zum ersten Premierminister Russlands.

Im Museum kann man die Gemälde von Bunge sehen, ein altes Apothekenkabinett und ein pharmazeutisches Laboratorium. Es gibt auch vier Ausstellungsräume: einen griechischen Raum, das Häuschen eines Gesundbeters, eine Klosterzelle und ein Alchimistenlaboratorium.