Das romantische Kyiv

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Brücken, Denkmäler, Parkanlagen, Sehenswertes, Sonstiges, Straßen

Dieser Beitrag ist dem kommenden Valentinstag in Kiew gewidmet. Ich habe hier die romantischen Orte Kiews zusammengefasst: Skulpturen und Denkmäler, Straßen und Parks, Orte, wo man sich etwas wünschen kann, und Ideen für Verliebte zum Spaziereingehen. Verliebte Skulpturen „Die ewige Liebe“ in der Nähe der Parkowyj Brücke. Der andere Name der Brücke ist die Brücke […]

Chreschtschatyk

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Straßen

Die Hauptstraße von Kiew heißt Chreschtschatyk (ukr. Хрещатик). Mit 1.200 m ist sie eine der kürzesten Zentralstraßen der Welt. Kaum zu glauben, dass der Chreschtschatyk erst knapp zwei Jahrhunderte alt ist. Vor drei Jahrhunderten gab es hier eine Schlucht mit dem Bach, wo der Großfürst Wolodymyr 988 Kiewer Bürger einer Lieferung zufolge taufen ließ. Während […]

Die Stanislawskij-Straße

Veröffentlicht Veröffentlicht in Straßen

Wisst ihr, dass die Stanislawskij-Straße, die nach der Bebauung des Gartens von Mering entstand, die kürzeste Straße in Kiew ist? Sie ist ca. 100 m lang und hier stehen nur zwei Häuser: Nr. 2 und Nr. 3. Das Gebäude Nr. 2 wurde vom Architekten Aljoschin 1935-1939 gebaut und gehörte zur Wohngruppe des sogenannten „Zweiten Hauses […]

Die Horodezkyj-Straße

Veröffentlicht Veröffentlicht in Architektur, Deutschstämmige, Straßen

Die Horodezkyj-Straße entstand in 1895, als eine der neuen Straßen während der Bebauung des Gartens von Mering. Erst hieß sie die Straße Nikolajewskaja, zu Ehren des russischen Zaren Nukolaj II. Die Bebauung wurde von den fachlichen Architekten durchgeführt: Georg Schleifer, Eduard Bradtmann und Władysław Horodecki. Die folgenden Gebäude sind beachtenswert. Die Horodezkyj-Straße, 5 (1897, Architekten Georg Schleifer, Eduard […]

Lypky

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Deutschstämmige, Straßen

Einer der berühmtesten Kiewer Deutschen war Herr Friedrich Mering. Er zog 1845 nach Kiew aus Sachsen um. Hier machte er eine Karriere. Als Professor für Medizin unterrichtete er an der Universität des Heiligen Wladimir. Er behandelte sowie die reichen Vertreter von High Society des Gouvernements, als auch die unbemittelten Bürger. Als der reichste Arzt nicht nur […]

Die Wolodymyrska-Straße

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Architektur, Deutschstämmige, Straßen

Die Deutschen nehmen einen hohen Rang in der Geschichte der Stadt Kiew ein. Die ersten deutschen Umsiedler erschienen im Russischen Reich Ende des 18 Jhs. auf die Einladung der Kaiserin Katharina der Großen. Über viele Jahrzehnte erfolgte durch die Deutschen ein Zustrom “starker Wirtschaftler”, und außerdem kam es dadurch zu großen Investitionen, da neue, bisher […]